Alle in einem Boot

Tous dans le même bateau

Zeitraum: 2015 / 2016

OWG Dahn · Dahn · Rheinland-Pfalz
23 Schüler*innen · 11 - 12 Jahre
Collège Maréchal de Mac Mahon · Wœrth · Strasbourg
24 Schüler*innen · 11 - 12 Jahre

  • Architektur und Städtebau
  • Fremdsprachen
  • Geschichte / Traditionen
  • Sport
  • Teamfähigkeit

Das Projekt läuft während des ganzen Schuljahres 2015/16 als grenzüberschreitender Austausch und als Begegnung am dritten Ort.
pädagogische Ziele:
- Das gemeinsame Kennenlernen
- Das Leben in der Gemeinschaft
- Entdecken des geschichtlichen Kontextes (Mittelalter) des Drittorts (Traben-Trarbach)
- Teambildende Maßnahmen (gemeinsamer Floßbau, Bauen einer mittelalterlichen Stadt)
- Verstärken der Kenntnisse in der Fremdsprache

Diese Ziele werden in verschiedenen Ateliers und Aktivitäten ( Plakat, Film, Album, Pop-Up-Karten) erarbeitet.

Die Schüler werden mit der jeweils anderen Kultur in Berührung kommen, indem sie gemeinsam an einem Projekt arbeiten. Die Auseinandersetzung mit geschichtlichen Themen ( Mittelalter) sowie der Bau eines eigenen Floßes oder der Bau einer mittelalterlichen Miniaturstadt unterstützen das Kennenlernen des Partners. Das Projekt läuft während des gesamten Schuljahres. Bei einem ersten Treffen in Dahn wird der geschichtliche Hintergrund des Ortes (Burgen!) beleuchtet und auch schon die Teamfähigkeit getestet anhand eines Lego-Robotics-Projektes. Auch beim Vorbereitungstreffen in Woerth wird am geschichtlichen Thema weiter gearbeitet.

Aktivitäten


Vorbereitung

Im Oktober in Dahn: Die Schüler lernen sich kennen. Sie arbeiten in gemischten Gruppen an einem Quiz zum Thema Burgen und beischtigen währenddessen die Burg Altdahn, um einzelne Fragen beantworten zu können. Desweiteren wird in gemischten Gruppen ein Lego-Robotics-Projekt erarbeitet.
Im März in Woerth: Die Schüler müssen im Ort Aufgabe erledigen, die ihnen den geschichtlichen Hintergrund näher bringen (z.B. Waschplatz mitten im Ort). Sie gestalten gemeinsam Plakate.

Die Schüler treffen sich vor Ort.

Nachbereitung

Die Schüler bleiben in Kontakt per Mail oder Brief.
Weitere Sitzungen via Internet (e-twinning).
Sie erhalten die fertigen Produkte (Album mit Mittelalterbildern, eventuell das Stadtmodell für die Schule).
Mit einem Fragebogen wird ausgewertet, wie es den Schülern gefallen hat --> Vergleich mit Fragebogen zu Beginn möglich.

Weitere Sitzungen via Internet (e-twinning).

Medien