Frankreich: der (un)bekannte Nachbar?
L'Allemagne: le voisin (in)connu?
Was macht Frankreich und Deutschland aus? Was ist typisch französisch, was ist typisch deutsch?

Projektträger Deutschland

17
 SchülerInnen
13-14
 Jahre
8.
 Klasse
Gymnasium in den Pfarrwiesen, Sindelfingen

Projektträger Frankreich

29
 SchülerInnen
13-14
 Jahre
4e
Collège Saint Spire, Corbeil-Essonnes
Beschreibung

Im Rahmen dieses Projekt lernen die SchülerInnen Frankreich und Deutschland in spielerischer Weise kennen. Das Ziel ist es ein deutsch-französisches Spiel bzw. mehrere Spiele zu entwickeln, die anderen Schüler beider Länder ermöglicht das Nachbarland besser zu kennen.

Unser Ziel

"[..] der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt." (Friedrich Schiller)

Am Ende sollen Spiele entstehen, die in den jeweiligen Schulen eingesetzt werden können. Die Entstehung der folgenden Spielarten ist vorgesehen:
- Landeskundespiel: Die einzelnen Spielfelder enthalten Aufträge sprachlicher Art oder Fragen zum Alltagsleben.
- Assoziationsspiel: Die Spielteilnehmer müssen sinnvolle oder witzige Verbindungen zwischen Gegenständen auf dem von Ihnen besetzten Spielfeld und dem Ereignis der gezogenen Karte herstellen.
- Handlungsspiel: Die Ereigniskarten enthalten Aufträge zur sprachlichen und nicht sprachlichen Bewältigung, wie z.B. Pantomime.
Dadurch erhoffen wir nicht nur kommunikative Fähigkeiten, sondern auch Aussprache, sowie Grammatik spielerisch und abwechslungsreich zu fördern und zu festigen. Die Förderung der interkulturellen kommunikativen Kompetenz steht ebenfalls im Vordergrund.