Bringt Denkmaeler zum Sprechen
Les monuments prennent la parole
Virtuelle Ausstellung in Bild und Ton/ exposition virtuelle en son et en image

Projektträger Deutschland

18
 SchülerInnen
14-17
 Jahre
10.
11.
 Klasse
Goetheschule Wetzlar, Wetzlar, HE

Projektträger Frankreich

18
 SchülerInnen
14-17
 Jahre
2nde
1ère
Lycée Empéri, Salon de Provence Cedex, AM
Beschreibung

Schulaustausch mit dem Erkundungsthema: Bringt Denkmäler (Skulpturen – Mahnmale – Tafeln – Baudenkmäler) zum Sprechen. Deren Aussagekraft sollen durch deutsch-französische Tandems gestützt auf Recherche und Besichtigung vor Ort nachvollzogen werden - Wie konstituieren Sie Erinnerung? Was sagen sie uns? - und durchaus mit Kreativität in Form von interkulturell erstellten Podcasts und/ oder Videoclips in der Sprache des Partnerlandes – gestaltet werden: Daraus soll eine virtuelle deutsch-französischen Ausstellung entstehen.

Unser Ziel

Eine "deutsch-französische virtuelle Ausstellung", bestehend aus bild-unterstützen Podcasts und/oder Videoclips zu einer Auswahl von Monumenten, die an den jeweiligen Begegnungsorten angetroffen werden. Deutsch-französische Schüler-Tandems verleihen ihnen Stimme und Aussage und gestalten eine "Vernissage".

  1. vor Ort in Frankreich

    Zeit: 
    04.02.2015 bis 11.02.2015
    Ort: 
    in Salon de Provence und Umgebung

    Horizontal Tabs

    Dokumentation
    Pädagogische Werkstatt
    Von der realen Erkundung mit Kameras und persönlichen Mobilfunkgeräten der Schüler/innen muss der Schritt in den Bearbeitungsraum geleistet werden, wo die kreative Umsetzung zu erfolgen hat. In realen und virtuellen Tandems und Gruppen; das interkulturell gemeinsam erstellte Produkt muss in die Ausstellung eingebracht werden, zu der inhaltliche und organisatorische Beiträge zu leisten sind.
  2. vor Ort in Deutschland

    Zeit: 
    18.03.2015 bis 25.03.2015
    Ort: 
    Wetzlar und Umgebung

    Horizontal Tabs

    Dokumentation
    Pädagogische Werkstatt
    Auch hier wiederholen sich die Vorgänge der ersten Begegnungsphase.
  3. Nachbearbeitung

    Zeit: 
    26.03.2015 bis 20.12.2015
    Ort: 
    jede Gruppe bei sich

    Horizontal Tabs

    Dokumentation
    Pädagogische Werkstatt
    Ergänzend zu den schon genannten Kommunikationswegen wird hier besonders eine Videokonferenz in Frage kommen.