Datenschutzerklärung

Body: 

Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen im Rahmen der Nutzung des Onlineformulars für die IN-Projekte bzw. der Datenbank der IN-Projekte des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW).

 

►   Aus Gründen der Lesbarkeit werden die Nutzerinnen und Nutzer der Datenbank (deutsche und französische Lehrerinnen und Lehrer, die sich für das Programm IN-Projekte über das vorliegende Online-Formular bewerben) sowie die Organisatoren und Organisatorinnen (Vertreter des Deutsch-Französischen Jugendwerks) hier unter den Begriffen „Nutzer“ und „Organisatoren“ geführt.

 

Zweck der Speicherung und Zugang zu den Daten:

Über das Onlineformular werden in einer Datenbank Daten von Nutzern aufgenommen, die sich für das Programm IN-Projekte des DFJW bewerben. Die Speicherung und die Bearbeitung dieser Daten ist für die Verwaltung des Programms und Betreuung seiner Teilnehmer erforderlich sowie hinsichtlich der von den Organisatoren durchgeführten Auswahl der Projekte notwendig.

Die Daten werden vom Nutzer persönlich in die Datenbank eingegeben. Dieser kann seine gesicherten Daten über einen persönlichen Login einsehen und bearbeiten.

Nach Beendigung des Projekts können die Nutzer die Löschung ihrer persönlichen Daten beantragen.

Die Bearbeitung der Daten und die Koordination des Programms IN-Projekte erfolgt direkt bei der zuständige Stelle im DFJW. Die Kontaktdaten sind folgende:

 

Deutsch-Französisches Jugendwerk
IN-Projekte
Molkenmarkt 1
10179 Berlin

Tel: +49 30 288 757 - 30

in-projekte@dfjw.org

 

Aktualisierung der Daten und Haftung

Der Nutzer verpflichtet sich, die ihn und sein Projekt betreffenden Informationen exakt bzw. wahrheitsgetreu einzugeben. Nur die vollständig und korrekt ausgefüllten Formulare werden der Jury vorgelegt und haben damit eine Chance darauf, ausgewählt und gefördert zu werden. Die Daten werden seitens des DFJW gespeichert, solange die Datenbank besteht. Wird das Projekt des Nutzers von der Jury zur Teilnahme ausgewählt, werden die eingestellten Informationen (Beshcreibungen, Fotos, Dokumente, etc.) freigegeben und online gestellt, so dass sie einem breiten Publikum zugänglich sind. Der Nutzer kann nun während des ganzen Projektzeitraums seine Daten ändern bzw. Daten, Dateien und Texte hinzufügen.

Der Nutzer verpflichtet sich, für alle eingestellten Dateien, Texte, Bilder etc., für die er nicht die alleinigen Rechte innehat, die entsprechenden Rechte (bspw. Copyright und Bildrechte der Teilnehmer auf Fotos) bereits im Vorfeld einzuholen. Er verpflichtet sich ebenfalls, keine illegalen Inhalte auf die Plattform zu stellen. Das DFJW übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die Nutzern oder Dritten durch die Inanspruchnahme der Daten entstehen können.

 

Verwendung, Weitergabe und Sicherung der Daten

Die in der Datenbank registrierten persönlichen Daten der Nutzer stehen lediglich den Organisatoren des Programms IN-Projekte zur Verfügung. Die projektbezogenen Daten, Dateien und Texte sind einer breiten Öffentlichkeit zugänglich, um seine Sichtbarkeit zu erhöhen und als Beispiel eines gelungenen Projektes wertgeschätzt zu werden.

Da es sich bei den IN-Projekten um ein deutsch-französisches Schulaustauschprogramm handelt, werden die Angaben des Nutzers bzw. seiner Schule und des Projektes an die zuständigen Schulämter in Deutschland und in Frankreich weitergeleitet.

Berechtigt zur Nutzung des Online-Bewerbungsformulars sind deutsche und französische Lehrerinnen und Lehrer, die sich für das Programm IN-Projekte interessieren und daran teilnehmen wollen. Das DFJW wird ihre Daten nicht an sonstige Dritte, insbesondere zu kommerziellen Zwecken, weitergeben bzw. verkaufen.

Das DFJW behält sich vor, die Daten eventuell zu statistischen Zwecken in anonymisierter Form für interne Zwecke zu verwenden. Das DFJW behält sich ebenfalls vor, die Nutzer zur Informationsvermittlung oder aus Gründen der Qualitätsabfrage (Auswertung des Austauschprogramms) zu kontaktieren. Über jede Änderung im Bereich der Verwendung der Daten werden die Nutzer informiert und können die Änderungen unter Umständen ablehnen. Sollte entgegen aller Sicherheitsmaßnahmen zu einem späteren Zeitpunkt ein Risiko für die Sicherheit der Nutzer bestehen bzw. ein unberechtigter Dritter auf die Daten zugegriffen haben, werden die Nutzer so zeitnah wie möglich durch das DFJW darüber informiert.